Djamila Rowe

Veröffentlicht in: Dschungelcamp | 0

Djamila Rowe, auch bekannt unter ihrem Markenzeichen, den aufgespritzten Lippen, hat einen ungewöhnlichen Weg zum Ruhm genommen. Seit fast 20 Jahren ist sie Dauergast im Trash-TV und träumte schon lange davon, im Dschungelcamp teilzunehmen. Djamila Rowe, geboren am 1. August 1967 in Ost-Berlin, ist eine deutsche Visagistin, die durch eine ungewöhnliche Umstände bekannt wurde. 2002 behauptete sie in einer Schweizer Zeitung, eine Affäre mit dem Schweizer Botschafter Thomas Borer gehabt zu haben. 2021 bewarb sie sich für „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“, scheiterte jedoch. Zwei Jahre später zieht sie nun doch überraschend ins Camp ein.

Karriere

Rowe begann ihre Karriere als Visagistin im Berliner Kaufhaus KaDeWe, bevor sie verschiedene Jobs im Erotikgewerbe annahm, wie Model oder Nackttänzerin. Der Durchbruch blieb ihr jedoch verwehrt, bis zu einem Tag im Juli 2002. Damals behauptete sie in einer Schweizer Zeitung, eine Affäre mit dem Schweizer Botschafter Thomas Borer gehabt zu haben, für welche sie 10.000 Euro erhielt. Dies stellte sich später jedoch als Lüge heraus und Borer verlor seinen Job und erhielt Schmerzensgeld von über einer Million Franken.

Obwohl Rowe durch diese Lüge berühmt wurde, hat sie seitdem ihren Platz im Trash-TV behalten und tritt nun im Dschungelcamp auf. Es bleibt abzuwarten, wie sie sich im Camp schlägt und ob sie ihren Traum vom Dschungelcamp-Sieg erfüllen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert